In Kürze

Dieser Leitfaden ist:

  • aktuell
  • fasst alle vorhandenen Leitfäden zusammen
  • verbindet Suizidforschung mit dem Journalismus

Das Projekt

Der interaktive Leitfaden für Journalisten - Suizid in den Medien (SIM) erläutert Medienschaffenden den «Papageno-Effekt» und zeigt ihnen den Unterschied zum «Werther Effekt» auf. Zudem liefert die Website einen interaktiven Gedankenaustausch, wertvolle Tipps und einen Überblick über die neusten Erkenntnisse rund um das Thema präventive Suizidberichterstattung.

Das Ziel

Ziel des Leitfadens für Medienschaffende ist es, die Öffentlichkeit durch eine konstruktive Art der Berichterstattung für das Thema Suizid zu sensibilisieren und dieses mittelfristig zu enttabuisieren. In erster Linie möchten wir Medienschaffenden einen guten und leichten Zugang zur Thematik Suizid schaffen und aufzeigen, wie mit kleinen Änderungen in Berichterstattungen über Suizide, diese verhindert werden können (Papageno-Effekt).

Informationen zu Suizidzahlen

Suizide Weltweit

Durch Suizide sterben laut der WHO jedes Jahr mehr Menschen als durch Kriege oder Hungersnöte. 804 000 Selbsttötungen weist die Weltgesundheitsorganisation allein für 2012 aus. Das bedeutet: Alle 40 Sekunden nimmt sich irgendwo auf der Welt ein Mann, eine Frau oder ein Kind das Leben. Suizid ist weltweit die zweithäufigste Todesursache von 15- bis 29-jährigen.

Suizide Bulgarien

Laut Bundesamt für Statistik, zählt die Schweiz weltweit zu den Nationen mit den höchsten Suizidraten. Rund 1200 Menschen nehmen sich hierzulande jedes Jahr das Leben (ohne assistierte Suizide), darunter mehr als 140 Kinder und Jugendliche. Die Zahl der Suizidversuche in der Schweiz liegt gemäss Experten bei geschätzten 10'000 bis über 70’000, davon fallen etwa zehn Prozent auf Minderjährige. Das bedeutet: Etwa jede Stunde versucht sich in unserem Land ein Mensch zu töten. In der Schweiz gibt es mehr Tote durch Suizid, als durch Verkehrsunfälle, Gewalttaten, illegale Drogen und Aids zusammen.

Suizide in den Medien

Vielen Redaktionen fehlen Informationen, wie sie präventiv über Suizide berichten können. SIM bietet Einblick in mögliche präventive Arten der Berichterstattung. Mehr Informationen sind im Leitfaden und unter Tipps aufgeführt.